Lesungen / Vortrag

25. NOVEMBER 2020, 19.00 UHR

Susanne Pertiet liest Texte, die sich auf ihre Arbeiten in der Ausstellung „Spiegelbilder“ beziehen. „Das Märchen“ von Johann Wolfgang von Goethe ist eine Dichtung, die all das in sich vereint, was von einem Märchen erwartet werden kann. Die in diesem Jahr entstandene Serie „Galerie an der Schlei“ mit ihren acht fantastischen Figuren könnte als Illustration hierzu entstanden sein.
Außerdem gibt es Auszüge aus dem Roman „Paradies verloren“, in dem Cees Nooteboom ein Engelprojekt beschreibt. Hierzu finden sich steinerne Engel im Kreuzgang des Grauklosters.
Die Ausstellung kann vor und nach der Lesung besichtigt werden. Einlass ist ab 18 Uhr, Beginn 19 Uhr.

Veranstalter: Offene Ateliers in Schleswig
Ort: Gotischer Saal im Graukloster (Rathaus Schleswig), Rathausplatz 1
Eintritt frei, Spenden erbeten
Anmeldung erforderlich: info@susanne-pertiet.de

Seite aus dem Katalog „Spiegelbilder“ zum Download

23. NOVEMBER 2020, 19.30 Uhr

Paul Celan
zum 100. Geburt- und 50. Todestag
erzählt von Helmut Braun

Als Vorsitzender der Rose-Ausländer-Gesellschaft e.V. wird Helmut Braun, Köln, einen Schwerpunkt auf die Beziehung Paul Celans zur deutschen Lyrikerin legen.
Susanne Pertiet leiht Rose Ausländer ihre Stimme und rezitiert Gedichte und Briefpassagen.
Stephan Breith, Cello solo, nimmt mit Kompositionen von J. S. Bach, V. D. Kirchner, A. Honegger und M. Weinberg Bezug zu den Lebens- und Schaffensphasen Paul Celans.

Veranstalter: ALIBRIS Förderverein für die Stadtbücherei Schleswig e.V.
Ort: Gotische Halle im Graukloster (Rathaus Schleswig), Rathausplatz 1
Anmeldung erforderlich: stadtbeucherei@schleswig.de oder Telefon (04621) 24490. Bitte erscheinen Sie 15 Minuten vor Beginn. Eintritt frei, Spenden erbeten

Plakat zum Download

ZWEITE AUFLAGE

Das bibliophile Buch
Die Entdeckung der Dolomiten"

Josiah Gilbert & George C. Churchill "Die Entdeckung der Dolomiten"
Herausgegeben von Erwin Brunner, gestaltet von Susanne Pertiet
Ladenpreis: Euro 24,90
Hardcover mit Leinenüberzug, 12,5 × 19 cm, 320 Seiten
Erhältlich im Buchhandel oder über Susanne Pertiet.

Das schreibt die Presse